Digitale Welt & neues Deutschland

Schlagwörter

, , , , , , ,

Seit einiger Zeit vermiete ich gelegentlich ein Zimmer an AirBnB Gäste. Und es erinnert mich an die 1970ger und 1980ger. Ab in den Urlaub – egal wohin in Europa. Ferienwohnungen von Privat, Gästezimmer von Privat… Im Tourismusbüro gab es die Liste mit den Unterkünften, die nur abgeklappert werden brauchten. Der einzige Unterschied zu heute – die Art & Weise.

Andere Umstände im „neuen Deutschland“ haben sich dagegen komplett verändert. Unter meinen Gästen war auch eine Praktikantin – Abiturientin die ein unbezahltes (versteht sich) Praktikum als Tierpflegerin absolvierte, im Bemühen um eine Ausbildungsstelle in ihrer Nähe – irgendwo bei Frankfurt.

Lohn gab es keinen, auch keine Aufwandsentschädigung, statt dessen täglich einen Essensgutschein in Höhe von 2€ und 1 x freien Eintritt im Tierpark Hellabrunn. Reise- und Übernachtungskosten gingen voll zu ihren Lasten, ebenso die Fahrtkosten um zur Arbeit zu kommen.

Für mich ist es Ausbeutung, Menschen, egal wie alt, quer durch die Republik zu karren, damit sie unbezahlte Praktika absolvieren, plus ihnen auch noch Reise- und Übernachtungskosten aufzubürden. So wird Ausbildung, egal in welchem Beruf, immer mehr zum Kostenfaktor, den sich eine Familie erst einmal leisten können müssen – und das bereits beim Tierpfleger.

Plus Abitur für die Ausbildung zur Tierpflegerin, das ist ein Deutschland, bzw. wird ein Deutschland, dem sich aus meiner Sicht immer weniger abgewinnen läßt.

Advertisements