Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Fast ist sie rum, die Bärlauchsaison. Hie und da, an schattigen Plätzen der Flußauen sind noch nicht geöffnete Knospen zu finden. Wer will, kann sich diese zu einer leckeren Köstlichkeit für den Sommer zubereiten.

Bärlauchknosten und -blüten im Salzbett

Bärlauchknospen und -blüten im Salzbett

Benötigt werden: Ein bißchen Geduld beim sammeln,  Zucker, Salz, Essig, Wasser, geschlossene Bärlauchknospen, denn sonst wird die Sache bitter und schmeckt nicht mehr.

geschlossene Bärlauchknospen im Einmachglas

geschlossene Bärlauchknospen im Einmachglas

Die gewaschenen und abgetupften, geschlossenen Bärlauchknopsen im Einmachglas nach Wahl schichten. Für den Sud, Zucker, Salz, Essig, Wasser bereit halten.

1505_8240

Zucker im Topf zum karmalisieren

Zucker in einen Topf geben, um ihn zu karamellisieren. Anschließend mit Wasser und Essig aufgießen, Salz hinzugeben und aufkochen lassen.

1505_8279

Bärlauchknospen mit Meersalz

Wer möchte kann die Bärlauchknospen noch zusätzlich mit Meersalz bestreuen.

Sud

Sud

…den kochend heißen Sud über die Bärlauchknospen gießen, am besten mit einer Schöpfkelle, und die Gläser umgehend verschließen.

1505_8283

Köstliches aus heimischen Gefilden

Die Gläser mit Inhalt nun mindestens für 4 Wochen ruhen lassen. Die sogenannten „falschen Kapern“ schmecken gut in Salaten, Pastasoßen, zum Knabbern gereicht, wie Oliven, zur Brotzeit im Biergarten. Auf diese Weise konserviert, erhalten sich Schärfe und Geschmack der Knospen.

An‘ guad’n & laßt’s euch schmecken

s‘ Hex’nhais’l.

Advertisements