Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

cropped-hexnhails3.jpgund immer öfter wünsche ich mir eine Werkstatt. Eine kleine, eine feine muß es nicht sein. Eine mit einer Werkbank, Werkzeug und ein bißchen Platz, zum werkeln, lagern und trocknen lassen…

Treibholz das ich seit drei Jahren sammle, will zu was gemacht werden. Ideen habe ich viele, aber nur einen Balkon, zum lagern und werkeln, wird ein bisserl eng, da draußen. Und alte Sachen, die in ihrer ursprünglichen Daseinsbestimmung keine Verwendung mehr finden, und zu etwas anderem gemacht werden wollen.

DIY, do it your self, upcycling, wie immer man das nennen mag;)

Wie z.B. alte Ivarseitenteile aus denen eine Heizkörperverkleidung wird. Paßt sich genau in der Länge, und zwei aufeinander gedübelt in der Höhe, um einen lichtgrauen Heizkörper zu verstecken. Das ganze bespannt, mit Jute, weiß gemaltert und unterbrochen mit Ästen, die das eine oder andere Hochwasser der Isar mit sich brachte. Davor eine Schubkarre aus Holz, eine aus dazumal, die von den Bauern beim Stall ausmisten verwendet wurde, komplett aus Holz, auch das Radl vorne, als Leseliegestuhl – mit Blick in Baumkronen. Die habe ich bereits hergerichtet.

Ein stattlicher Wurzelstock, zigfach gewaschen und eingeweicht, von wer weiß wie vielen Hochwassern der Isar, bis er hier strandete, und von mir mitgenommen wurde. Eine rötliche Tönung hat das Holz, müßte Kiefer sein. Der wird noch mit einer Stahlbrüste gebürstet, an manchen Stellen geglättet, und mit einer Bienenwachslasur eingelassen, damit der Rotton besser zur Geltung kommt.
Was wird aus dem Stück? Eine natürlich gewachsene Skulptur, die von vorne betrachtet wie ein Elefantenkopf aussieht, der eines Elefanten der den Rüssel hebt. Alternativ könnte auch ein Hocker oder eine Lampe daraus werden, aber was würde der Elefant dazu sagen?

Ein Stück Ast – auch lange von der Isar gewaschen, und ihren Kieseln geschliffen worden, daraus wir eine Handtuch“garderobe“ für’s Bad. Das bekommt auch eine neue Vorhangstange, ein Stück Wurzel, sehr, sehr schön gewachsen und honigfarben.

Ein Werkstatt wäre schön, aber so wie’s ist, wird der Balkon herhalten müssen, sobald es wärmer ist.

Advertisements