Schlagwörter

, , , , ,

als man denkt. Unsere tierische WG hat sich Montag komplettiert. Frau Hund hat entschieden, und zwei Katzenminis vom Bauernhof adoptiert. Dass von diesem Hof, diese Minis, und jetzt schon, war so nicht geplant. Aber ist jetzt so.

Frau Hund paßt auf die beiden auf, kümmert sich, zeigt worum es geht, verhält sich wie eine Katzenmutter, selbst bei der Sache mit dem Clo…

Und das wären sie: Unsere neuen WG-Mitglieder

Shere Kahn

Shere Kahn, wahrscheinlich gerade oder knapp 6 Wochen alt.

Seit er Montag zu uns kam, ist er nur am futtern und schlafen, theoretisch würde Garfield besser passen, rein bei was er verputzt. Frißt auch solange, bis der Kopf in die Futterschüssel fällt, geschlafen…

 

Indiana

Bei seiner Schwester Indiana schaut’s hingegen anders aus. Sie bekam ihren Namen wegen der Indianerstreifen im Gesicht, allerdings scheint sie im letzten Leben zuviel Indiana Jones gesehen zu haben.

Sie ist die Hälfte von Shere Kahn, frißt auch nur die Hälfte, und deutlich „gesitteter“, während Shere Kahn rein haut wie ein Scheunendrescher, sowohl bei Frau Hund, als auch beim zufüttern.

Auf die Idee Angst vor Frau Hund zu haben, kamen beide nicht. Sie scheinen diese megagroße, etwas andere Katze, schwer zu mögen.

Frau Hund von ihrer Königlichen Hoheit zu deren Lebzeiten in alles wichtige rund um Katzen eingewiesen und von ihr erzogen worden, weiß genau was sie tut, selbst da, wo es um’s Katzenclo geht.

Die Katzenminis sind noch so klein, dass sie wackeln beim laufen, und ohne Wackler stehen funktioniert ebenfalls nicht.

Indiana, die schmächtigere der beiden, ist der Meinung, es lohnt selbständig aufs Clo gehen zu können. Sowas gab’s auf dem Bauernhof aber nicht. Sie zeigte an, sie muß aufs Clo, ich bin gerast, damit hatte ich noch nicht gerechnet, dass sie das jetzt schon raus hat.

Katzenclo hergerichtet, Frau Hund assistierte danach, stupste sie mit der Nase auf’s Clo, leistete Hilfestellung, und für Indiana war die Sache klar.

Mit Indiana werden wir gut beschäftigt sein in zwei, drei Wochen. Da steht außer Frage, es wird nichts geben, das vor ihr sicher ist. Sie hat ihren eigenen Kopf, ist neugierig ohne Ende, mutig mit Entdeckerdrang und wird wohl ein Charakterkopf von Katze werden.

Bei Shere Kahn ist alles offen, seine Welt dreht derzeit nur um futtern, neben Indiana schlafen und bei Frau Hund sein.

…und geben die Zwei den leisesten Miauer von sich, rast Frau Hund zu ihnen, sollte sie gerade in einem anderen Zimmer sein…

Advertisements